Neue touristische Hinweistafel an der Autobahn

Die Tafeln stehen seit Mitte Dezember 2011 an der der A14.

Kommt die Wermsdorf-Briefmarke?

Oschatzer Allgemeine Zeitung berichtet am 12. Dezember 2012

Oktober-Newsletter des European Network of Places of Peace

Eduardo Basso, der Präsident des European Network of Places of Peace, hat uns den aktuellen Newsletter bereitgestellt:

Oktober-Newsletter des European Network of Places of Peace

Places of Peace-Tagung in Trencin/Slowakei

Pressemitteilung vom 12. Okt. 2011 in der Oschatzer Allgemeinen Zeitung

Briefmarke für Hubertusburg?

Artikel in der Oschatzer Allgemeinen Zeitung vom 22.Februar 2011 von Axel Kaminski:

Wir bitten Sie, uns dabei zu unterstützen, dass eine solche Briefmarke oder Briefmarkenserie 2013 in Deutschland herausgegeben wird: Schlagen Sie das unter www.bundesfinanzministerium.de vor, indem Sie weiter über die Rubrik "Bürgerinnen und Bürger" zu "Briefmarken" und "Ideenwettbewerb" navigieren und dort Ihren Vorschlag eintragen.

Gedenken an Plünderung vor 250 Jahren

Am 18. Januar 1761 begann die Plünderung des Schlosses durch preußische Truppen. Aus diesem Anlass fand genau 250 Jahre später ein Treffen zum Gedenken an diesen Tag statt. Denn von da an wurde aus einem der prächtigsten Barockschlösser Europas innerhalb weniger Wochen eine trostlose Immobilie. Auch später war die Nutzungsgeschichte stets von den Möglichkeiten des Baukörpers geprägt. Militärmagazin, Getreidespeicher, Wohnungen, Lazarett und später Krankenhaus sowie die verschiedensten Handwerke waren hier untergebracht. Nie wieder war es jedoch ein Lustschloss, Jagdschloss, Residenzschloss – wie vor dem 7jährigen Krieg.

Dieser Krieg begann mit dem Überfall Preußens auf Sachsen. Bedingt durch damals vereinbarte Bündnisse wurden schnell alle europäischen Großmächte einbezogen. Deren Kolonialkämpfe wurden wiederum auch in Nordafrika, Ostasien und Nordamerika ausgefochten.

Seiten

Subscribe to Freundeskreis Schloss Hubertusburg e.V. RSS